Letzte Aktualisierung: 05.03.2021

BUKO-Spendenaufruf

17.12.2020, Hamburg

Zwischen Pandemie und populistischen Regierungen war in den letzten Monaten wenig medialer und aktivistischer Raum für emanzipatorische Politik. Viele Initiativen haben direkt finanzielle Einschränkungen in der aktuellen Lage hinnehmen müssen - so auch die BUKO.

Aber wir wollen weitermachen, speziell wenn es um die globale Aufarbeitung der Pandemie und dem Krisenmanagement geht. Dazu wird auch der kommende BUKO – Arbeitstitel „Global Change“ – seinen Teil beitragen. Informationen dazu und Möglichkeiten der Mitarbeit findet ihr auf www.buko.info. Auch wir haben uns (erstaunlich) digital weiter entwickelt, Seminare und Vorbereitungstreffen online organisiert. Bis Ende Februar läuft die Seminarreihe „talk & act“ auf unserer eigenen Plattform. Auch hierzu findet ihr weitere Infos auf der BUKO-Homepage.

Dieses Jahr fällt es schwer, um Spenden zu bitten. Weltweit sichtbares Elend braucht auch unsere finanzielle Solidarität. Also stellen wir uns hinten an. Wir wollen auf jeden Fall bis zum Kongress durchhalten! Jeder Euro dazu ist hilfreich. Wir danken euch und wünschen euch vor allem Gesundheit und hoffen, viele von euch möglichst munter wieder zu sehen, wenn es geht. Darauf freuen wir uns besonders!

Unsere Bankverbindung:

VzF e.V. Ev. | Evangelische Bank | IBAN DE82 5206 0410 0006 4221 60 | BIC GENODEF1EK1

Lastschriften oder Einzugsermächtigung könnt ihr erteilen unter: www.buko.info/einzugsermaechtigung