Letzte Aktualisierung: 02.12.2020

Berta Cáceres presente!

02.03.2020

Vor vier Jahren wurde die feministische Menschenrechts- und Umweltaktivistin Berta Cáceres in Honduras ermordet. Sie war eine der Mitbegründer/innen des 1993 ins Leben gerufenen Consejo Cívico de Organizaciones Populares e Indígenas de Honduras (Council of Popular and Indigenious Organization of Honduras) (COPINH), einer Organisation, die sich für die Rechte indigener Völker und den Erhalt ihrer natürlichen Umwelt in Honduras einsetzte. Die Verwicklung von staatlichen Stellen in den Mord sind offensichtlich, die Auftraggeber der Tat bis heute nicht zur Verantwortung gezogen.

Anlässlich des Todestages gab und gibt es Weltweit Aktionen.

In den nächsten Tagen werden wir hier einige der Aktivitäten dokumentieren.