Letzte Aktualisierung: 23.05.2019

Rundreise: Wege zu Demokratie und Gerechtigkeit - Soziale Bewegungen in Peru

ca. 28.4.-18.5.2019, bundesweit

Die Informationsstelle Peru e.V. organisiert eine Rundreise mit dem Ökonom Rómulo Torres Seoane. Ihr könnt ihn auch in eure Stadt bringen.

Rómulo Torres ist Ökonom, hat jahrelange Erfahrung als Mitarbeiter verschiedener Nichtre-
gierungsorganisationen und ist ein hervorragender Kenner der sozialen Bewegungen in Peru.

Im Rahmen seiner Rundreise bietet er Vorträge und Inputs über die Kämpfe, Visionen und
Erfolge der sozialen Bewegungen in Peru an. Dabei können unterschiedliche inhaltliche
Schwerpunkte gesetzt werden:

  • Landraub, Verletzung der Landrechte von Indigenen und Kleinbauern: Bewegungen zur Verteidigung der Landrechte und für den Naturschutz, lokale Kämpfe mit der Minenwirtschaft, Initiativen des Panamazonischen Sozialforums
  • Kapitalflucht und soziale Ungleichheit, Korruption: Bewegungen für Steuer- und Wirtschaftsgerechtigkeit, Initiativen gegen Steuerhinterziehung und Steuerflucht, Entwicklung einer Kultur der Integrität – Antikorruptionskampf
  • Neokonservative Bewegungen und Diskriminierung aufgrund von Geschlecht, Kultur, Herkunft:  Initiativen für Geschlechtergerechtigkeit und gegen Gewalt gegen Frauen


Zu jedem Thema wird Rómulo Torres eine Einführung in den peruanischen (und lateinameri-
kanischen) Kontext geben, zur besseren Einordnung der Problematik. Er wird von konkreten
Beispielen sozialer Bewegungen, ihren Protesten, ihren Visionen und ihren Aktionen berich-
ten.

Rómulo Torres Seaone ist seit vielen Jahren bei verschiedenen Nichtregierungsorganisatio-
nen tätig. Er ist Direktor des Forum Solidaridad Perú, und dort verantwortlich für die Beglei-
tung des Fospa (Panamazonisches Sozialforum). Gleichzeitig ist er Mitarbeiter des Netzwer-
kes LATINDADD (Lateinamerikanisches Netzwerk Schulden – Entwicklung – Rechte). Er arbei-
tet in verschiedenen nationalen und internationalen Netzwerken mit und hat bereits viele
Workshops, Foren  und Runde Tische auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene zu
den oben genannten Themen organisiert.

Organisation:
Die einladende Gruppe übernimmt die Kosten der Werbung sowie Unterkunft und Verpfle-
gung im jeweiligen Ort. Evtl. ist auch ein Beitrag zu den Fahrtkosten und/oder zum Honorar
nötig. Das wissen wir erst definitiv, wenn wir die endgültigen Finanzierungszusagen haben.


Ansprechpartnerin:
Annette Brox
Tel. 0761 7070840
info@infostelle-peru.de