Letzte Aktualisierung: 19.11.2019

5. Recht auf Stadt Forum 2019 in Hamburg

17.-19.05.2019, Hamburg

Vom 17. - 19. Mai wird das 5. bundesweite Recht auf Stadt Forum stattfinden. Seit 2014 kommen hier einmal im Jahr stadtpolitisch Aktive zusammen, um sich auszutauschen und zu vernetzen, entstanden ist das Treffen im Nachklapp des BUKO 2014 in Leipzig (BUKO 36: alle oder nirgends). 10 Jahre Recht auf Stadt Hamburg war ein willkommener Anlass, das Forum nach Hamburg zu holen.

Gefördert durch:

 

Für das Recht auf Stadt Forum 2019 haben wir uns beim ersten bundesweiten Vorbereitungstreffen drei Themenschwerpunkte überlegt: Wohnen, Bodenfrage/Stadtentwicklung und Solidarische Stadt. Über diese wollen wir uns anhand von verschiedenen Praxen austauschen und diskutieren: Praxen, bei denen der Hauptfokus auf realpolitischen Interventionen liegt, Praxen, bei denen Community Organizing im Vordergrund steht, und Praxen, bei denen Bewohner*innen unter dem Stichwort „Stadt selber machen“ die Gestaltung des städtischen Raums in die eigenen Hände nehmen. Quer dazu möchten wir, dass feministische Fragestellungen und Perspektiven sowie die internationale Dimension ihren Platz finden.

Unser Plan ist es, dass nicht jede einzelne Initiative einen Workshop zu den Themen anbietet, an denen sie arbeitet, sondern wir wollen verschiedene Initiativen miteinander und mit den Teilnehmenden an den Workshops ins Gespräch bringen.

Das Forum wird in den Räumlichkeiten der fux e.G. stattfinden.

Mehr Infos findet ihr hier:

www.buko.info/ras-forum-programm

Wir bitten euch um eine Anmeldung um die Planung zu erleichtern:

www.buko.info/ras-forum-anmeldung

 

 

Das 5. bundesweite Recht auf Stadt-Forum findet dank finanzieller Unterstützung folgender Organisationen statt:

Stiftung do

Rosa Luxemburg Stiftung

Stiftung Menschenwürde und Arbeitswelt