16.02.2016

Agrarkoordination

Die BUKO Agrar Koordination wurde 1981 als Kampagne des "Bundeskongress entwicklungspolitischer Aktionsgruppen“ gegründet und arbeitet seither zu den Schwerpunkten Landwirtschaft und Ernährung.

Die BUKO-Agrarkoordination hat Ende 2009 beschlossen, sich von einem Teil ihres Namens trennen: BUKO. Gegenüber der BUKO-Geschäftsstelle wurde dieser Schritt damit begründet, dass es „immer wieder zu Verwechslungen kommt, die Historie und Entwicklung längst nicht allen klar ist und schwer zu erklären.“ Der Beschluss der Agrar-Koordination wird mit dem Agrar-Info an die Außenwelt kommuniziert. Die Trennung ist in gewisser Hinsicht konsequent, haben sich BUKO und Agarkoordination doch inhaltlich inzwischen derart weit voneinander entfernt. Denn mit der Trennung vom Kürzel BUKO verabschiedet sich die Agrar-Koordination eben nicht nur von einem Teil ihres Namens oder einer Verwaltungseinheit. Sie verabschiedet sich auch von einem Teil ihrer Geschichte und einem Politikverständnis, für das die BUKO steht.

Anfang der 1990er Jahre gab es in der BUKO, damals noch der Bundeskongress entwicklungspolitischer Aktionsgruppen, eine Auseinandersetzung um die Frage der NGOisierung. Am Ende dieses Streits stand ein geklärtes Selbstverständnis der BUKO, das sich unter dem Motto zusammenfassen lässt: Emanzipatorische Perspektive, Solidarität statt Almosen und Widerstand von unten. Wider caritativer StellvertreterInnenpolitik im erweiterten Staat beansprucht die BUKO für sich, Plattform für soziale Bewegungen zu sein.

Offensichtlich wurden diese Unterschiede zuletzt anhand eines Papiers zu Kopenhagen, das der gemeinsam in der BUKO im ASSÖ erarbeiteten Position geradezu diametral gegenüberstand. Nun trennen sich BUKO und Agrarkoordination. Das kommt vor. Gerade in der BUKO, die sich wider aller Institutionalisierungstendenzen im internationalistischen Spektrum immer als eine Organisation im Prozess verstanden hat.

Herzliche Grüße,
die Kommunikations- und Vernetzungsgruppe der BUKO (KV-Gruppe)

****************************

Informationen zur Agrarkoordination:

www.agrarkoordination.de