zuletzt aktualisiert am 11.03.2015

Ende Gelände!

Solidarität mit den friedlichen Protesten gegen Kohle

"Das Verbrennen von Kohle ist eine der Hauptursachen des globalen Klimawandels. Unterdessen katastrophalen Folgen, Dürre und Hunger, Artensterben, Wetterextremen undÜberflutungen leiden Millionen Menschen, besonders im Süden der Welt, viele müssenbereits heute fliehen. Internationale Klimaverhandlungen, wie COP21 in Paris bleibenletztlich erfolglos, solange Kohle, Öl und Gas weiter gefördert werden. Deshalb haben inden vergangenen Jahren viele Menschen weltweit das Heft des Handelns selbstübernommen. Sie haben gemeinsam hunderte...

» mehr

BUKO supports:

Kein Aufmarsch von Nazi-Hooligans in Hamburg!

Aus dem Aufruf: 

Internationale Solidarität statt völkischem Patriotismus! Refugees welcome

Am 12. September 2015 wollen Neonazis, Hooligans und RassistInnen aus verschiedenen Spektren und mit überregionaler Beteiligung unter dem Motto "Tag der deutschen Patrioten" durch die Hamburger Innenstadt marschieren. Dies wollen wir gemeinsam mit vielen Menschen verhindern.

Gewaltbereite Hooligans...

Mit ihrem Motto und Teilen ihrer Symbolik knüpfen die PatriotInnen an den jährlichen Nazi- Aufmarsch...

» mehr

Der Gipfel ruft, wir kommen alle!

Transnationale Mobi-Tour für Bewegungsfreiheit, Autonomie und Gutes Leben statt G7, 14.05.-8.06. bundesweit

Warum die Mobilisierungstour?

Anfang Juni treffen sich die Herrschenden der mächtigsten Staaten der Welt, der "Gruppe der Sieben" (G7), zu ihrem jährlichen Gipfeltreffen auf Schloss Elmau in den bayerischen Alpen. Die negativen Folgen ihrer Politik bekommt die gesamte Welt zu spüren. Daher werden sich Tausende Aktivist_innen auf den Weg machen, um zwischen dem 3. und 8. Juni die Idylle mit massiven Protesten zu stören. Der 37. BUKO-Kongress findet zweieinhalb Wochen zuvor in Münster statt (14. bis 17. Mai). Dort...

» mehr

Die Transnationale Mobitour in Hamburg

Flucht und Migration - Widerstand gegen die G7-Flüchtlingspolitik, 19.05.

Mithilfe ihrer restriktiven Flüchtlingspolitik entziehen sich die G7-Staaten ihrer Verantwortung und verhindern Bewegungsfreiheit. Die Parallelen zwischen dem Umgang mit Migration aus Lateinamerika in den USA, mit Geflüchteten aus Afrika und dem Nahen Osten in Europa oder mit Refugees aus China und Südostasien in Japan sind kaum zu übersehen.
Mörderische Grenzpolitik, Kriminalisierung und Ausgrenzung bestimmen das Bild. Bei Betrachtung der Fluchtursachen wird zudem der Bezug zu den Themen "Landraub",...

» mehr

BUKO Jahresplenum 2015/ BUKO Plenary 2015

Zeit zum Treffen - Zeit zum Fragen - Zeit zum Mitmachen! 15.05. Münster

38 Jahre alt, 37 Kongresse, immer Teil sozialer Bewegungen und Ort der Reflexion ihrer Praktiken - die Bundeskoordination Internationalismus hat wahrlich eine lange Geschichte. Sie steht für emanzipatorische Politik, radikale Kritik der gesellschaftlichen Verhältnisse und für eine internationalistische Bewegung. Sie versteht sich als Netzwerk für linke Debatten und Aktionen, die sich aus Kapitalismus- und Globalisierungskritik ergeben. Aber was bedeutet dies in der Praxis (der BUKO)?

Auf unserem Jahresplenum können sich...

» mehr