Weil Wohnraum ein Recht ist...

Solidarität mit der von Räumung bedrohten "Corrala Utopia"

Auf dem BUKO 35 fand ein Workshop zu Zwangsräumungen statt, in dem berichtet wurde, dass in Spanien täglich mehr als 500 Zwangsräumungen umgesetzt werden. Schätzungen zufolge haben seit Beginn der Krise spanienweit um die 400.000 Familien, Paare, WGs, etc. ihre Wohnungen verloren, insgesamt 1 Millionen Menschen. Immer mehr Betroffene wehren sich kollektiv dagegen und bleiben in ihren Häusern bzw. ziehen in leerstehende Häuser. Heute erreichte uns die Nachricht, dass in Sevilla das besetzte Haus "Corrala Utopia" geräumt werden soll. Das Haus wurde im letzten Jahr von 36 zwangsgeräumten Familien besetzt. Sie fordern, zu einer sozialen, einkommensabhänigen Miete im Haus wohnen bleiben zu können. Auf ihrer Internetseite und in einem Youtube-Video erklären sie ihre Motivation, dort einzuziehen. Die Stadt reagierte repressiv auf die Besetzung: Sie stellte den Strom ab und zerstörte den Wasseranschluss. Ibercaja, die Sparkasse in deren Besitz das Gebäude nach der Pleite der vorherigen Besitzer übergegangen ist, erstattete Anzeige gegen die Bewohner_innen. In Verhandlungen zeigte Ibercaja keinerlei Kompromissbereitschaft, obwohl der Präsident offiziell erklärte, dass es nicht sein kann, dass tausende Familien auf die Straße gesetzt werden, während Häuser im Besitz von Banken leerstehen.

Das Konzept der "Corrala Utopia" hat mittlerweile in Andalusien und anderen Teilen Spaniens Schule gemacht. Allein in Andalusien wurden rund 20 weitere "Corralas" besetzt. Nun ist das Projekt akut räumungsbedroht: In der nächsten Woche entscheidet das Gericht über die Klagen gegen einige der Bewohner_innen. Gegen andere gab es bereits in der vergangenen Woche die Gerichtsentscheidung, bei der der Klage von Ibercaja stattgeben wurde und die Bewohner_innen zur Räumung aufgefordert wurden. 

Corrala Utopia freut sich über Solidaritätserklärungen und bittet darum, das Schreiben an Ibercaja zu unterzeichnen (hier tinyurl.com/bs82hbz auf Spanisch, anbei die Erklärung als pdf in schnellübersetztem Deutsch). Wir unterstützen den Aufruf und erklären uns solidarisch mit den von von Zwangsräumungen Bedrohten weltweit. 

Weitere Informationen zum Thema:

Taz: http://www.taz.de/!104420/

Guardian: http://www.guardian.co.uk/world/2013/mar/04/corrala-movement-occupying-spain

New York Times: http://www.nytimes.com/2012/11/12/world/europe/spain-evictions-create-an-austerity-homeless-crisis.html?ref=europe&_r=1&