30.07.2016

Antirassistische Kontroversen in der (Bildungs-)Praxis

BiEm-Seminar, 20.-22.9. in Kassel

In diesem Seminar stehen die bisherigen Diskussionen zur antirassistischen (Bildungs-) Arbeit im Mittelpunkt. Dabei werden wir, der BUKO-Arbeitsschwerpunkt Bildung und Emanzipation (BiEm), uns mit den gegenwärtigen Auseinandersetzungen zu verschiedenen antirassistischen Konzepten anhand konkreter Bildungsmaterialien befassen. Wir knüpfen damit sehr eng an die Diskussionen unseres letzten Seminars in Frankfurt/M. an, bei dem wir uns schwerpunktmäig mit entwicklungspolitischen Materialien größerer Hilfsorganisationen beschäftigten. Hier entstand der Wunsch, sich verstärkt mit Materialien zu beschäftigen, die wir für geeignet halten.

Es entwickelte sich außerdem eine Diskussion zu möglichen Fallstricken des Antirassismus, die wir fortführen möchten. Auch möchten wir das Seminar nutzen, um die bisherige Arbeit von BiEm kritisch zu reflektieren und nach neuen inhaltlichen und strukturellen Wegen zu suchen. Eine kleine Auswahl von Texten zur Vorbereitung wird euch nach der Anmeldung zugesandt. Ihr könnt gerne auch andere Vorschläge mit einbringen.

Programm

Der genaue Ablaufplan wird am Freitag zusammen besprochen.

Freitag, 20.9.

18 Uhr Ankommen, Reden, Essen

20 Uhr Gemeinsame Planung des Seminars & Vorstellung antirassistischer Materialien

Samstag, 21.9.

9 Uhr Frühstück

10:30 Uhr "Fallstricke des Antirassismus" (Regina Schleicher, Frankfurt) im Anschluß Debatte (auch mit Bezug auf den Vorabend)

13 Uhr Mittagessen und längere Pause

15 Uhr "What shall we do without ..."

19 Uhr Kochen und Abendessen

Sonntag, 22.9.

Frühstück, Auswertung und Feedback, weitere Planung

13 Uhr Ende des Seminars

Beitrag: 20 Euro (inkl. Verpflegung). Tagungsort: Villa Locumuna; Die Teilnahme soll nicht am Geld scheitern. Dran denken: Schlafsäcke mitbringen. Bitte meldet euch hier an: mail(at)buko.info