TATORT Kurdistan Cafe: "avahî" – politische Baustelle Rojava

13.06.2018, Hamburg

avahî hat ihre erste Delegation in die Demokratische Föderation Nordsyrien/Rojava durchgeführt. Im Rahmen des TATORT Kurdistan Cafès werden einige Delegationsteilnehmer*innen von der Reise berichten und ihre Eindrücke schildern. Insbesondere werden sie aber das in Kürze beginnende Bauvorhaben einer Poliklinik im Kanton Cizire vorstellen.

avahî arbeitet mit der Stiftung der Freien Frau Rojavas (WJAR) zusammen und plant den Bau mit dieser gemeinsam im engen Austausch. Im Mittelpunkt des Vorhabens steht neben der Funktion als Poliklinik das Nutzen des traditionellen Baustoffs Lehm. Dieser bildet in Kombination mit einer Stahlbetonkonstruktion eine ökologische Alternative zu herkömmlichen Zementbauteilen. So wird in einem gemeinsamen Prozess durch die Mischung unterschiedlicher Erfahrungen und Spezifikationen an einer kollektiv organisierten Baustelle gearbeitet.

Twitter: avahi_

Web: https://avahi.noblogs.org

im TATORT Kurdistan Café

Mittwoch, 13.06.2018

19:00 Uhr, ab 18:30 Uhr Essen

im Centro Sociale; Sternstraße 2, gegenüber U3 Feldstraße

TATORT Kurdistan Hamburg

Mail: <tkhh(at)aktivix.org>

Blog: http://tkhh.blogsport.eu