30.07.2016

Save the date: Recht-auf-Stadt Forum

31.3.-2.4.2017 Frankfurt/Main.

Liebe stadtpolitisch Aktiven und Recht auf Stadt Aktivist_innen,

vom 30.03. bis zum  02.04.2017 findet in Frankfurt a. M. das III. bundesweite Recht auf Stadt Forum statt. Für uns steht fest der Kampf um eine „Stadt für alle“ und das Recht auf Stadt muss weitergehen! Doch eins ist auch klar, um unsere Kämpfe in den verschiedenen Städten erfolgreich fortzuführen sollten wir uns vernetzen und wir müssen MEHR werden. 

Ganz in diesem Sinne wollen wir uns Ende März 2017 in Frankfurt a.M. treffen und ein ganzes Wochenende zusammen verbringen. Eine Orga-Gruppe mit Menschen aus Frankfurt und einigen anderen Städten kümmert sich um die organisatorischen und inhaltlichen Rahmenbedingungen. In einem ersten Vorbereitungstreffen haben wir vorerst 7 Themenstränge ausgemacht in denen wir uns sowohl inhaltlich als auch über Fragen der Organisierung austauschen wollen.  

§  Unterstützung von Geflüchteten und Vernetzung mit Welcome2stay Aktivitäten

§  Social4All- Initiativen europaweit

§  gemeinnütziger Wohnungssektor von unten, Neue Wohngemeinnützigkeit, öffentliche Wohnungsunternehmen

§  Munizipalismus europaweit

§  Basisorganisation

§  Symbiose zwischen Stadtentwicklung und Universität

§  Bundestagswahlkampagne: Vorbereitung vor Ort und Vorstellung um möglichst viele mitzuziehen

Habt ihr Ideen ihr für Workshops zu den jeweiligen Themen, in denen ihr Erfahrungen aus  eignen Aktivitäten einbringen könnt, oder wollt ihr inhaltlichen Input zu einzelnen Themen geben dann meldet euch! Die oben genannten Themen sind auf Initiative von Menschen aus der Vorbereitungsgruppe zustande gekommen, wenn ihr Vorschläge für weitere Themenblöcke bzw. Workshops  sind wir offen für weitere Einfälle. Schickt uns eure Workshopvorschläge, Inputs und Themenvorschläge  bis zum 31. Dezember an assr(at)buko.info.

Wir wollen mehr werden und dementsprechend das III. bundesweite Recht auf Stadt Forum auf eine möglichst breite Basis stellen, deswegen schickt diesen Aufruf an eure Netzwerke und politische Gruppen in eurer Stadt weiter.

Wir freuen uns über zahlreiche Beteiligung und von euch zu hören!!

Solidarische Grüße

eure Orga-Gruppe