International Solidarisch - Freiluftkino gegen Austerität!

5.9./19.9./3.10./17.10./31.10.2018, Hamburg

Mit der Kampagne „International solidarisch: Schluss mit Austerität“ hat sich die Studierendenschaft zum Ziel gemacht, die weltweit verheerende Austeritätspolitik ein für alle Mal zu beenden und somit eine neue geschichtliche Etappe einzuleiten: eine der bewussten, planvollen, demokratischen Gestaltung global menschlicher Lebensverhältnisse!

Das ist keine Kleinigkeit. Genau deshalb wollen wir mit einer thematischen Filmreihe rund um diese Auseinandersetzung die Ansprüche und den Horizont dafür weiten, was gesellschaftlich wie persönlich an menschlicher Entwicklung möglich ist und dafür die internationale und geschichtliche Dimension der Bedeutung einer Überwindung des Austeritätsdogmas erfassbar machen, uns gemeinsam entsprechend politisch, historisch, ökonomisch und kulturell qualifizieren und so zur erfreulichen Mittäterschaft anregen.

Aktuelle Termine der Filmreihe:

05.09. Capitaine Thomas Sankara

(CH 2012, Französisch OmU, 90 min)


19.09. Der große Ausverkauf

(DE 2007, Englisch OmU, 94 min)

 

03.10. Goldrausch – die Geschichte der Treuhand

(DE 2012, Deutsch, 94 min)


17.10. Die Anstalt – Zur Kritik des Neoliberalismus

(DE 2017, Deutsch, 47 min)


31.10. Wer rettet wen?

(DE 2015, Deutsch, 104 min)

 

Mehr Infos unter:

http://schluss-mit-austeritaet.de/film-seminar-gegen-austeritaet