30.07.2016

Call for Workshops/Input BUKO 38

23.-25.06.2017 Kulturkosmos Müritz e.V. Lärz

BUKO, start to MOVE! 38. BUKO Kongress

Endlich gibt es wieder einen BUKO-Kongress, aber wir gehen weiter neue Wege. Vom 21.-25.06. findet das MOVE-Utopia Bewegungstreffen auf dem alten Fluplatz-Gelände des Kulturkosmos in Lärz (Mecklenburg-Vorpommern statt). Der BUKO Kongress wird dieses Jahr Teil der Veranstaltung, mit einem eigenen „Barrio“, einer nachbarschaftlich organisierten Unterstruktur.

Es werden mehr als 1000 Menschen erwartet, die sich in einem offenen Zusammentreffen mit herrschaftsfreiem und wachstumkritischen Leben und Wirtschaften, Systemwechsel und sozial-ökologischer Transformation auseinandersetzen wollen. Die Kernzeit des BUKO-Kongress ist 23.-25.06., das MOVE und inhaltliche Beiträge und Kulturprogramm starten bereits ab 21.06. und die BUKO ist Teil der gesamten Organisationstruktur des MOVE-Treffens. Und natürlich werden wir vor Ort auch die bisherigen 40-Jahre BUKO feiern!


Die BUKO-Kongresse werden erst durch eure Beteiligung zu dem was wir alle daran schätzen. Deswegen bitten wir euch bis zum 30.April an mail(at)buko.info rückzumelden, wie ihr euch einbringen wollt. Ob es Workshops, Vorträge, Diskussionsrunden, Vernetzungen, Filmvorführungen, Theater, Geburtstagsständchen oder ganz andere Ideen sind, meldet euch gerne bei uns. Bitte so schnell wie möglich, denn um die Infrastruktur für so ein großes Treffen zu organisieren benötigen wir so viel Zeit wie möglich.


Und Achtung: Weil wir ein Teilnehmenden-Kontingent für den Kongress gestellt bekommen, ist es auch wichtig, dass ihr euch für die Teilnahme anmeldet. Dafür wird es in Kürze ein kleines Online-Anmeldeformular auf http://move-utopia.de/ geben.Wir übernehmen das Vorgehen des MOVE und bitten euch um einen Satz dazu, warum ihr dabei sein wollt. Wenn euch das Campen abschreckt, sagt gerne Bescheid (mail(at)buko.info). Wir versuchen auch Schlafplätze in Betten vor Ort zu organisieren. Das wird sicher nur in begrenzter Zahl möglich sein und dafür brauchen wir Überblick über den Bedarf.


Der alte Flugplatz bietet ein paar Veranstaltungshangars, die wichtigste Infrastruktur und viel Platz und Ruhe Veranstaltungen durchzuführen und ausreichend Raum für Vernetzungstreffen und die Vorbereitung weiterer Veranstaltungen (z.B. G20 oder NoStressTour, etc.). Den Rest müssen wir mit eurer Unterstützung selbst wuppen, ein Call for Participation in Sachen Logistik folgt. Wenn ihr jetzt schon Angebote zur Unterstützung habt könnt ihr euch natürlich gerne schon früher im BUKO-Büro melden.


Wir hoffen auf ein spannendes Programm – das Zusammentreffen von MOVE und BUKO bietet eine schöne Gelegenheit neue Menschen kennen zu lernen und gemeinsam die nächsten 40 Jahre BUKO an zu gehen.


Bei Fragen meldet euch gerne unter mail(at)buko.info im Büro.


 

 


Unser Aufruf zum...

...Buko, start to MOVE!

Die weltweiten Verhältnisse fordern uns zum Handeln auf! In einer Welt geprägt von Kapitalismus, Ausbeutung und Patriarchat ist ein Jahr Pause für den Buko mehr als genug. Aus dem Herzen der Bestie heraus wollen wir immer noch die Welt verändern. Der dominanten Politik des globalen Nordens und den (drohenden) Neu-Rechten Machtergreifungen in Europa und den USA stellen wir transnationale Solidarität und Aktion entgegen. Zusammen mit Aktivist_innen aus dem globalen Süden hinterfragen wir die global zusammenhängenden Verhältnisse und werden Alternativen zum Bestehenden suchen und entwickeln.

 

Teil des Problems: Die kapitalistische Logik. Sie ist mehr als nur ein Wirtschaftssystem. Sie durchdringt und strukturiert unsere ganze Gesellschaft. Wir wollen versuchen, Alternativen zu leben. Deshalb organisieren wir zusammen mit anderen Menschen und Organisationen, die sich kritisch zu Tauschlogik positionieren, das "MOVE UTOPIA-Zusammen!Treffen! für eine Welt nach Bedürfnnissen und Fähigkeiten". MOVE steht für Miteinander Offen Vertrauensvoll Emanzipatorisch die Zukunft gestalten. Der Grundsatz der diesem gemeinsamen Kongress zu Grunde liegt.

 

Konzentrieren wollen wir uns jedoch nicht nur auf den Kapitalismus. Auch Patriarchat, Rassismus und Nationalismus wollen überwunden werden. Hierzu müssen wir diskutieren, planen und eine bessere Zukunft gemeinsam angehen. In Kooperation gilt es beispielsweise für Anliegen und Kämpfe von Refugees aktiv zu werden, eine konkrete Idee von transnationaler, emanzipatorischer Bildung Wirklichkeit werden zu lassen und lokale Kämpfe gegen Kohle in weltweiten Abhängigkeiten zusammenzukämpfen. Nur aus einem transnationalen Kontext können wir Perspektiven auf uns und weltweite Zusammenhänge entwickeln, die für uns lokal und global die Chance auf eine erfolgreiche Intervention in bestehende Machtverhältnisse bieten.

Es ist aber auch nicht alles schlecht! Es gilt sich auch auf Positives zu beziehen. Erfolgreiche Kämpfe und emanzipatorische Errungenschaften sollen ausgebaut werden. Seit nunmehr 40 Jahren kämpft, diskutiert und organisiert die Buko auf verschiedenen Ebenen für eine bessere Welt im internationalen Kontext. Aus der Vergangenheit lernen, sie weiterdenken und sie ein wenig feiern, dass darf dieses Jahr daher auf keinen Fall fehlen.

 

Ein gutes Konzept und viel Inhalt, was eben Buko ausmacht. Diesmal wird der Kongress jedoch noch größer und vor allem breiter. Denn wir sind eben nicht alleine, sondern als "MOVE UTOPIA-Zusammen!Treffen! für eine Welt nach Bedürfnissen und Fähigkeiten" unterwegs. Um all die Diskussionen zu führen und direkt mit dem Versuch Utopien umzusetzen zu beginnen, stellt uns der Kulturkosmos in Lärz sein Gelände zur Verfügung! Vom 21. bis 25. Juni 2017 werden wir dort eine produktive und schöne Kongresszeit verbringen.

Worauf wartest Du noch? Start to MOVE!